Osterschießen

bei der „Hildesheimer Schützengesellschaft von 1367“

Jedes Jahr, am Montag vor Ostern, findet bei der Hildesheimer Schützengesellschaft von 1367, das traditionelle Osterschießen statt. Hier ging es wieder um gestiftete Osterkörbe.


Über 20 Schützenbrüder trafen sich, um sich vor den Scheiben zu messen. Die Schützen schießen auf 50 Meter mit dem Kleinkalibergewehr stehend aufgelegt zwei 5er Serien.
Die Reihenfolge in der Wertung ergibt sich im Wechsel aus dem besten Einzelschuss (Teiler) und dem besten Gesamtergebnis (Ringzahl).

Den besten Einzelschuss und damit Sieger des Osterschießens, errang Kai-Uwe Wulf-Sterr mit einem 90 Teiler vor Alfred Kellner mit 51,7 Ringen, Lucas Meyer mit einem 113 Teiler, Ansgar Lehne mit 51,6 Ringen, Klemens Danielzik mit einem 155 Teiler, Andreas Spieckermann mit 50,2 Ringen, Andreas Marschler mit einem 225 Teiler, Franz Stollberg mit 49,9 Ringen, Gerhard Mikutta mit einem 278 Teiler, Amelie Bernsdorf mit 49,7 Ringen, Marcel Stollberg Schmidt mit einem 281 Teiler und Hagen Heuer mit 48,7 Ringen.

Der Abend klang bei Speis und Trank in fröhlicher Runde aus. Freuen wir uns auf das kommende Osterfeuer bei der HSG und das Jagd-Parcours-Schießen in Buke am 6.April.